Nachhilfe direkt in der Schule

Ab dem Schuljahr 2021/22 bieten wir gemeinsam mit unserem Kooperationspartner VHS Delmenhorst eine Lernförderung direkt in der Schule an. Der Nachhilfeunterricht wird dienstags und donnerstags von 14 bis 16 Uhr in Kleingruppen (zwei bis fünf Lernende) stattfinden und ist für viele Schülerinnen und Schüler kostenlos.

Ihr Kind benötigt zusätzlich zum Unterricht eine Lernförderung? Wenn Sie möchten, dass Ihr Kind Nachhilfeunterricht direkt in der Schule erhält, müssen Sie auf dem Antragsformular des Jobcenters oder des Familien- und Kinderservicebüros bei „C“ VHS eintragen (Sie könnten auch andere Lerninstitute wählen). Bevor es losgeht, bekommen Sie eine Nachricht, an welchem Tag Ihr Kind länger in der Schule bleibt, um an der Nachhilfe teilzunehmen. Falls Ihr Kind beim freiwilligen Ganztagsangebot mitmacht, findet die Lernförderung möglicherweise während dieser Zeit statt.

Beziehen Sie Wohngeld, einen Kinderzuschlag, Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch (SGB) II oder nach §2 und ggf. §3 des Asylbewerberleistungsgesetzes (AsylbLG)? Für Familien mit geringem Einkommen ist die Nachhilfe kostenlos. Wenn Sie etwas mehr verdienen, können Sie einen Antrag auf Kostenübernahme nach der Härtefallregelung stellen. Wenn Sie deutlich mehr verdienen und möchten, dass Ihr Kind an der Lernförderung teilnimmt, können Sie die Lernförderung auch selbst bezahlen. Dann füllen Sie keinen Antrag aus, sondern kontaktieren uns direkt.

Möchten Sie die Möglichkeit auf Lernförderung für Ihr Kind in Anspruch nehmen? Dann füllen Sie so schnell wie möglich einen Antrag aus. Das ausgefüllte Formular gibt Ihr Kind dann bei seiner Lehrkraft ab und wird dann weitergeleitet. Sie müssen nicht zum Jobcenter oder zum Familienservicebüro gehen.

Antragsformular Jobcenter
Antragsformular Familien- und Kinderservicebüro
Folgeantrag (für Kinder, die bereits Lernförderung erhalten…)
Informationen in russischer Sprache (weitere Sprachen folgen)



Foto: Andy Dean/flickr.com – CC BY-NC-ND 2.0