MINT-Tage in den 5. Klassen

Wann helfen Naturwissenschaften im Alltag? Zum Beispiel, wenn der Schlüssel in den Gully fällt…

Das und vieles mehr haben unsere Fünftklässler an den MINT-Tagen erfahren. Die Abkürzung MINT steht für Mathematik, Naturwissenschaften, Informatik und Technik. Kenntnisse in diesen Bereichen werden in der Berufswelt der Zukunft immer wichtiger, weshalb wir an der Oberschule Süd Delmenhorst unsere Schülerinnen und Schüler frühzeitig für diese Fächer begeistern. So wie das den Lehrkräften Frau Schneuing und Herrn Hüller an den MINT-Tagen gelungen ist: Nach einer Einweisung in die Technik des Fachraums und in die wichtigsten Sicherheitszeichen folgten ein spannendes Quiz und das erste Experiment.

Was tun, wenn der Schlüssel in den Gully fällt? Zu diesem Problem, das in einem Zeichentrick-Video aufgezeigt wurde, konnten die Schülerinnen und Schüler Lösungsvorschläge machen und überlegen, wie der Schlüssel gerettet werden könnte. Mit Hilfe verschiedener Hilfsmittel wie beispielsweise einem Kraftmesser und einem Magneten untersuchten die kleinen Forscher hochmotiviert, welche Lösung infrage kommt und dokumentierten ihre Versuche schriftlich.

Nun wissen die Fünftklässler, wie Experimente aufgebaut sind und dokumentiert werden und sind gespannt darauf, was die neuen naturwissenschaftlichen Fächer noch so alles an Erkenntnissen bringen werden. Und eines wissen die Schülerinnen und Schüler nun ganz gewiss auch: Wie sie einen Schlüssel am leichtesten aus dem Gully retten. Nämlich mit einem Magneten an einer Schnur.

Damit das Interesse an den MINT-Fächern direkt beim Schulstart der Fünftklässler geweckt und gefördert wird, werden die MINT-Tage ab dem Schuljahr 2022/23 bereits in der Einführungswoche der fünften Klassen durchgeführt werden.