Neue Toiletten für Jahrgang 7/8

Die Schultoiletten – für die einen ein Raum, um sich zu erleichtern, für die anderen ein stilles Örtchen, an dem mit wichtigen Menschen heimlich Wichtiges besprochen wird, aber auf jeden Fall ein Ort, an den sich jeder Mensch erinnert, der an die eigene Schulzeit zurückdenkt.

Unvergesslich werden wohl auch die Erinnerungen der Schülerinnen und Schüler der 7. und 8. Klassen sein, denn sie mussten in den letzten beiden Jahren zum Erleichtern auf dem Schulhof die Treppen eines Toilettenwagens hochsteigen.

Warum wurden dringende Bedürfnisse auf diese Weise ausgelagert? Eigentlich sollte es ganz schnell gehen mit der Sanierung, doch dann kam Corona und damit ein Baustopp, sodass der merkwürdige Anblick eines Toilettenwagens auf dem Schulhof ebenso blieb wie innerhalb des Toilettenwagens das Schwitzen in Sauna-ähnlicher Atmosphäre während des Sommers und das Frieren im Winter. Durch die strikte Kohorten-Trennung war leider kein Ausweichen auf die Toiletten der anderen Jahrgänge möglich.

Seit der ersten Märzwoche hat die WC-Krise nach zwei Jahren ein Ende und es ist endlich wieder Erleichterung in angenehmer Atmosphäre angesagt, denn die Toiletten der 7. und 8. Klassen sind nun frisch saniert und freigegeben für die Schülerinnen und Schüler.