Jam-Projekt

Tosender Applaus, Stolz in den Gesichtern und ein begeistertes Publikum – all das bewirkte „Jam“, ein tolles Projekt, das nach Corona-bedingter Pause zum wiederholten Mal in Kooperation mit dem lokalen Bündnis für Bildung an der Oberschule Süd Delmenhorst durchgeführt worden ist.

Nach nur zwei Workshop-Tagen zeigten unsere Siebtklässlerinnen und Siebtklässler in der Aula ihre Ergebnisse. Und die wurden vom Publikum, bestehend aus den sechsten Klassen und vielen Lehrkräften, zu Recht mit frenetischem Jubel gefeiert.

Souverän anmoderiert von Hussam (7d) wurden zu Beginn der Show kreative Graffitis vorgestellt. Darauf folgten Urban-Dance-Moves und eine Darbietung des Hip-Hop-Dance-Workshops. Wie solch professionell wirkende Leistungen so schnell erlernt werden konnten, wurde beim Blick auf die Einzel-Showeinlagen der Teamer der Bremer Organisation „My Moves“ klar, die ihr Können im Breakdance und Hip-Hop-Dance-Moves zeigten.

Emotionalster Moment war sicher der Rap von Bilal und Jeff (beide 7b) mit autobiographischem Text. Wie lustig und sprachgewaltig Rap sein kann, zeigte der Teamer Adu zum Abschluss. Ein Mikrofon wurde herumgereicht. Die spontanen Worte, die die Zuschauenden hineinsprachen, verband er sofort spontan zu Reimen in einen Rap. So wurde auch das Publikum Teil von „Jam“.

Für alle jetzigen sechsten Klassen geht es nächstes Jahr los mit“ Jam“. Wir freuen uns drauf und danken dem großartigen und motivierenden Team von „My Moves“.